Aktuelle Nachrichten
SV Schilcher GmbH
 

Dipl. Ing. (FH) Richard Schilcher
 
  Startseite   |   Kontakt   |   Impressum  
Startseite
Aktuelle Nachrichten
Zur Person
Büro
Leistung
Auftragsbearbeitung
Referenzen
Kontakt
Datenschutz
zum LVS Bayern
 
 
     

06.07.2007 -Terrassenbelag mit dunklen Felcken

Der Terrassenbelag besteht aus Granitplatten und weist dunkle Flecken auf.

Terrasse_Aderer_02.jpgDer Bodenaufbau:

• Bodenplatte aus Stahlbeton,
• darauf Estrich mit Trennfolie, auf dem Estrich wurde eine Ditra-Matte der Fa. Schlüter aufgebracht und
• darauf der Granitbelag im Dünnbett-Verfahren verlegt.

Die Ditra-Matte bewirkt laut Herstellerangabe a) Abdichtung, b) Dampfdruckausgleich, c) Entkopplung
Bei einem Natursteinbelag im Freien muss u. a. gewährleistet sein, dass das Wasser, welches in die Konstruktion eindringt, über eine sog. Dränschicht unschädlich abgeführt wird. Hierzu ist ein entsprechender Bodenaufbau, bestehend aus einer Entwässerungsschicht (Dränschicht) unter den Fliesen, über der Abdichtung, notwendig. Im vorliegenden Fall wurde keine Dränschicht, sondern eine Abdichtung eingebaut. Das eingedrungene Wasser kann nicht abfließen und sammelt sich in den Hohlräumen unter dem Fliesenbelag, da dieser nicht hohlraumfrei verlegt worden ist. Das eingedrungene Wasser wandert über die sehr feinen Kapillaren des Natursteins an die Oberfläche und verursacht die entsprechende dunkle Verfärbung. Die Ursache der dunklen Flecken des Granitbelages ist unzweifelhaft die Durchfeuchtung des Belages von der Rückseite der Platten. Eine dauerhafte Beseitigung dieser Flecken ist nur durch eine funktionsfähige Dränschicht unter dem Natursteinbelag möglich. Das bedeutet, dass der Plattenbelag entfernt, eine Dränschicht eingebaut und der Plattenbelag erneuert werden muss.
 
  Startseite   |   Kontakt   |   Impressum   |   Archive   |   Login