Aktuelle Nachrichten
SV Schilcher GmbH
 

Dipl. Ing. (FH) Richard Schilcher
 
  Startseite   |   Kontakt   |   Impressum  
Startseite
Aktuelle Nachrichten
Zur Person
Büro
Leistung
Auftragsbearbeitung
Referenzen
Kontakt
Datenschutz
zum LVS Bayern
 
 
     

25.06.2015 -Schimmelpilz im Dachhohlraum

Sachverhalt: Immer häufiger wird die Wärmedämmung unmittelbar auf der obersten Geschossdecke verlegt. Wird ein Steildach ausgeführt entsteht ein Hohlraum, der über eine Einschubtreppe zugänglich ist und meist zu Lagerzwecken genutzt wird.

Schimmelpilz02.JPGSchaden: An der Dachuntersicht bildet sich Schimmelpilzbefall.

Ursache: Beim Öffnen der Dachluke, aber auch bei geschlossener Dachluke, gelangt über die Fugen warme Luft und damit Wasserdampf in den Dachraum. Im Dachraum passt sich die Lufttemperatur der Außentemperatur an. Dadurch entstehen starke Temperaturschwankungen bei gleich bleibendem Wasserdampfgehalt.

Wirkung: Sinkt die Lufttemperatur, steigt die relative Luftfeuchtigkeit. Erreicht die Oberflächentemperatur der Dachschalung die Taupunkttemperatur, fällt Wasser aus und das Holz wird feucht. Auf feuchtem Untergrund kann Schimmelpilz keimen und wachsen.

Fazit: Durch eine Belüftung (Zuluftöffnung an der Traufe und Abluftöffnung beim First) gemäß DIN 4108 – 3 und nach den Fachregeln des Dachdeckerhandwerks, wird der Wasserdampf abgeführt und Schimmelpilzbefall vermieden.


 
  Startseite   |   Kontakt   |   Impressum   |   Archive   |   Login