Aktuelle Nachrichten
SV Schilcher GmbH
 

Dipl. Ing. (FH) Richard Schilcher
 
  Startseite   |   Kontakt   |   Impressum  
Startseite
Aktuelle Nachrichten
Zur Person
Büro
Leistung
Auftragsbearbeitung
Referenzen
Kontakt
Datenschutz
zum LVS Bayern
 
 
     

31.01.2014 -WDVS-Befestigung der Dämmplatten

Selbstverständlich muss der Untergrund, auf dem Wärmedämmplatten aufgetragen werden, trocken, staubfrei und frei von sonstigen haftungsmindernden Auflagen sein. Eine gute Verbindung mit dem Untergrund ist die Voraussetzung dafür, dass das WDVS-System

WDVS.JPGstandsicher und rissefrei bleibt. Darüber hinaus ist die ausreichende Verklebung, das heißt mindestens 40 % Klebefläche und das richtige Auftragen des Klebers im Punkt-Wulst-Verfahren, von höchster Bedeutung. Die Haftung der Platten durch den umlaufenden Kleberwulst am Plattenrand verhindert ein schüsseln der Dämmplatten. Die Kleberpunkte in der Plattenmitte verhindern ein Aufwölben der Platten. Die häufig verwendeten Polystyrolplatten (z. B. Styropor) haben zwei Schwachpunkte: 1. Bei lang einwirkender UV Strahlung wird die Oberflächenstruktur zerstört und die Zersetzungsprodukte beeinträchtigen die Haftung des Klebers.2. Durch das Ausdiffundieren von Feuchtigkeit und Treibmittelgase aus den Polystyrol können die Platten nach der Herstellung bis zu 1,5 ‰ schwinden. Das bedeutet bei einer 1,20 m langen Platte ≈ 1,5 mm.Aus diesem Grund ist darauf zu achten, dass nicht frische, sondern abgelagerte Dämmplatten verwendet werden und diese nicht lange der UV-Strahlung ausgesetzt sind.
 
  Startseite   |   Kontakt   |   Impressum   |   Archive   |   Login